Feierabendfelsen – Reipertsgeseer Wand

In unserer neuen Rubrik „Feierabendfelsen“ möchte ich euch lohnende Felsen rund um Nürnberg vorstellen, die schnell erreichbar und somit auch nach der Arbeit noch lohnend sind.   In ca. 30 Minuten erreicht man das kleine Örtchen Reipertgesees, Nähe Spies/Ittlingen über die A9. Vom Parkplatz am kleinen Weiher in der Ortsmitte, folgt man dem grünen Wanderweg…

Kleddern aaf die dra Zinna

Wer schon immer davon geträumt hat, an den 3 Zinnen zu klettern, muss nicht extra in die Dolomiten fahren. Auch bei uns in Franken gibt es ein Klettergebiet mit dem berühmten Namen. Es dürfte klar sein, das die 12m hohen Türmchen, die über dem Örtchen Großenohe trohnen, nicht ganz so spektakulär wie die italienische Brüder…

„Klein-Arco“ – Klettern überm Happurger Stausee

Langsam aber stetig zieht der Winter von dannen und die ersten Frühlingslüftchen verbreiten Vorfreude aufs Klettern in den wärmenden Sonnenstrahlen. Am ersten Schönwettersonntag zog es uns nach draußen an den Fels. Ein südseitiger, möglichst freistehender sollte es sein. Was bietet sich da besser an als die Happurger Wand?! Des öfteren waren wir schon hier, aber…

Bouldern in der Metropolregion Nürnberg – Der Steinbock 

Im Dezember 2015 schloss sich endlich die Lücke in der Boulderhallendichte in der Metropolregion Nürnberg, denn „Der Steinbock“ in Zirndorf bei Fürth öffnete seine Pforten.   Das Örtchen: Zirndorf ist eine knapp 25.000 Seelen große Stadt im Fürther Landkreis, eigentlich direkt vor den Toren der Kleeblattstadt gelegen. Die Meisten würden das Örtchen wahrscheinlich nicht kennen,…

Klettern auf Korsika

Im Frühjahr 2016 begannen wir mit der Planung für unseren „großen Sommerurlaub“ im September. Da neben der Erholung am Badestrand das Aktivitätslevel allerdings nicht zu weit absinken sollte, durften einige Kletterspots nicht fehlen. Unsere Wahl viel heuer auf Korsika, die kleine französische Insel im Mittelmeer. Das Klima ist zu der geplanten Jahreszeit ausreichend warm und zum Klettern…

Vertical-Sport im Hotspot Arco

In unserem Mai-Urlaub 2016 stand der Kletter-Hotspot Arco auf dem Program. Trotz Pfingstferien und gemeldeten Dauerregen machten wir uns für eine Woche auf den Weg in das kleine Örtchen Arco im Norden des Gardasees. Da neben Sportklettern auch ein paar Klettersteige und MSL-Touren ins Auge gefasst wurden, landeten wir in zwei von zahlreichen Sportklettergebieten, die…

Ruine Riegelstein

Nach der Bekanntgabe Mitte April, dass im fränkischen Riegelstein neue Routen erschlossen wurden, die gerade für Anfänger in den leichten Schwierigkeitsgraden gut abgesichert sind, ging es am Vatertag endlich bei herrlichem Wetter an diesen Felsblock. Uns erwarteten 25 neue Touren von 3 bis 8- der Skala UIAA. Mit den alten Routen findet man dort insgesamt 39…

Windloses Klettern in Andalusien 

Wie ihr bislang lesen konntet, frönen wir ausgiebig dem Radsport und hauptsächlich Klettern aller Art. Hin und wieder zieht es uns doch auch mal ans Meer und auch dieses Jahr stand wieder der jährliche Kitesurfurlaub auf dem Programm. Es ging nach Tarifa in Andalusien, Spanien. Beim Packen der Ausrüstung fiel allerdings schon die etwas ernüchternde…

In der Welt der leuchtenden Mikroben

Ganz unter dem Motto „unter dem Mikroskop“ stand das 3. Blockbustaz Schwarzlichtbouldern am 23.04.2016 in der Nürnberger Boulderhalle E4. Nachdem das Wetter an diesem Samstag denkbar schlecht war, ging es halt in die Halle zu der Veranstaltung. Einfach unkompliziert anmalen mit UV-Farben ging wegen dem vorgegebenen Motto nicht. Also trafen wir uns zum gemeinsamen T-Shirt gestalten…

Hohlleitenfels

  Im März wurde bekanntgegeben, dass im Pegnitztal ein neuer Felsen für das Sportklettern im Frankenjura erschlossen wurde. Da die Wettervorhersage letzten Dienstag, dem 12. April 2016, recht positiv ausfiel, beschlossen wir die neuen Routen mal zu begutachten.     So machten wir uns Vormittags auf den Weg in besagtes Gebiet. Auf der kleinen Verbindungsstraße…

Klettergarten, Biergarten, oder doch Halle?

jeder begeisterte Kletterer hat bestimmt seine bevorzugten heimischen Felsen vor der Nase. So haben wir das Frankenjura direkt vor der Tür und haben hier natürlich einiges zu erzählen. Natürlich werden auch weitere Felsen und Touren hier auftauchen. Das zünftige Drum-Herum darf sicherlich nicht fehlen. Und sollte das Wetter mal wieder nicht den Anforderungen des Homo…