Die Campingsessel für das Biken

Nachdem Kauf vom Zelt nach dem Testival  im April 2016 stand ich vor einem  Faltstuhl.. Très bien sah der aus.
Tja, der Faltstuhl kam also mit, die Augen meiner Freundin (inzwischen Frau )leuchteten so bei dessen Anblick. Also, kurz reingepflanzt zum Probesitzen.. Danach die Farbe ausgewählt und dann kam er mit.
An sich hatte ich den Artikel im April 2016 fertig, aber einen guten Grund ihn bis jetzt zurückzuhalten. Ich fand einen passenden Tisch und einen sehr zum Verwechseln ähnlich aussehenden Stuhl.. für einen Bruchteil des Kaufpreises des teureren..

dsc_0341

Schaut das Bild oben an – welcher ist nun der billige Stuhl und welcher der teure? 😉

Was soll man dazu sagen? Beide sind quadratisch, praktisch, bequem.
Wiegen auch BEIDE 890 Gramm, aber bei ’ner Biketour mit viel Gepäck sollte das gehen, Gepäckträger sei Dank. An sich eine sehr coole Sache, es tragen beide 145 Kilo laut Versprechen. Jedoch hat nur einer den Red Dot Award. Das merkt man wie immer (leider) im Preis bei einem der beiden. Idiotensicher aufzubauen sind beide.
Die Teile sind wie das Vaudegestänge, oder Zeltstangen allgemein mit Gummikordeln verbunden. Fehlstecken? Unmöglich. Ein gewisser Rohrtypus (DAC Greenpoles, beim Red Dot Stuhl) macht den Rest noch sehr stabil. Der Andere hat ein Alugestänge, welches eloxiert ist, aber eben dünner. Die Sitzfläche ist getrennt montierbar indem man sie einfach aufsteckt. Aufbauanleitung ist in dem Gestängesackerl beim Teuren enthalten, aber wirklich brauchen tut man die nicht.

Die Sitzposition ist ein halbes Liegen. Das macht das ganze sehr „entspannt“
Was soll man dazu noch sagen? Nun träumte ich vom Helinox Tisch.. aber muss dann zugeben, dass ein anderer das Rennen machte: Im Packmaß komplett anders, wie ein Reisestativ ist dieser Tisch eher länglich und trotzdem unter einem Kilo. Immens stabil ist er obendrein. Hier der Aufbau aus Italien am Strand:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fazit: Wer nach dem Helinox Stuhl/Tisch auf Amazon sucht, wird unweigerlich mit den China Imitaten konfrontiert. Ich entschied mich für das Modell von Outad. Es waren die einzigen, die 150 Kilo als Belastungsgrenze angaben. Diese sind aber so preiswert, dass im Vergleich zum Helinox, es möglich ist für 50% des Helinoxpreises einen Tisch UND Stuhl zu bekommen. Tja, ob der Aufpreis sich lohnt, weis ich nicht, aber bei genauerem Betrachten merke ich keinen Unterschied…und den Urlaub überlebten alle drei Teile.. Der Tisch ist nicht ganz so schick, aber mal ehrlich: Wenn das alles ist..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s