Fischbach & Lost Hiking Trail

Über Nacht hatte es geregnet, aber zum Glück begann der Ostersonntag trocken, wenn auch sehr wolkenverhangen. Allerdings versprach der Wetterbericht am Mittag wieder Regen. Da Sugar wieder fit war, wollten wir die Gelegenheit nutzen mit ihr einen langen Spaziergang zu machen.

AW160006

Zunächst folgten wir dem Wanderweg vom Camping Ötztal Richtung Längenfeld Zentrum, welchen wir am Vortag schon bei unserer Wanderung zur Hängebrücke genommen hatten. Allerdings bogen wir diesmal erstmal nicht auf Straße Richtung Burgstein ab, sondern folgten der Ausschilderung in Richtung „Klamm“. Hier führte uns eine Schotterstraße bis zur Staumauer des Fischbachs, der am Osterwochenende nur sehr wenig Wasser führte. Es lag mehr als 90% des Flussbetts dadurch frei. Da der Weg kurz nach der Staumauer endete, konnten wir im ausgetrockneten Flussbett noch circa 45 Minuten flussaufwärts laufen.

Es ging über Stock und Stein. Hin und wieder waren kleinere Steinaufschüttungen zu erklimmen. Auch was das Flussbett nicht immer hundertprozentig trocken, denn neben dem Hauptfluss gab es doch öfters noch kleinere Bächlein, die fröhlich vor sich hinplätscherten. Das Tal wurde immer enger und bestand nur noch aus Flussbett. Auf der rechten Seite fiel ein Wasserfall herab. Über den Zufluss brachten uns aber zwei große Schritte. Der Fluss nahm nun immer mehr zu und begann sich, die komplette breite des Flussbetts ausnutzend, stark zu schlängeln. Nun war für uns kein Durchkommen mehr, außer wir hätten sehr nasse Füße in Betracht gezogen. So nutzten wir die Gelegenheit noch einige schöne Aufnahmen vom Fluss mit Langzeitbelichtung zu machen. Sugar wurde in des immer unruhiger, denn das Getöse des Wassers war ihr einfach zu laut. Überhaupt war das Wasser doof, denn es war zu kalt um dort drin zu springen oder zu trinken.

Schließlich zogen wir uns wieder zum Staudamm zurück. Sugar war sichtlich erleichtert, denn je näher wir dem Damm kamen, desto leiser wurde das Geplätscher des Wassers.

Auf Höhe des Staudamms entdeckte Stefan linker Hand einen kleinen Trail, der aber mit einem Maschendraht versperrt war. Die dahinter liegende Holzbrücke schien sehr marode. Dennoch führte ein weiterer Trampelpfad vom Weg direkt hinter die marode Brücke. Neugierig, wie wir nun mal sind, folgten wir gleich dem Pfad und standen kurze Zeit später einige Meter höher auf einem Wanderweg. Diesem folgend, von der Brücke weg und bergauf, trafen wir als bald auf ein Drahtseil. Ui, nicht etwas ein versteckter Klettersteig?!

DSCN3638

Noch sah es eher aus wie ein Wanderweg mit Geländerseil. Das sollte sich schnell ändern, denn wir standen vor einer großen Feldplatte, in welche eine lange Treppe aus Stahlklammern eingelassen. Wohl doch noch etwas klettersteigähnliches… Jippie!!! Zum Glück war rechter Hand der Platte auch ein etwas steilerer Trampelpfad, den Sugar fröhlich empor sprang. Nach knappen sieben Minuten Aufstieg war der Spaß allerdings schon wieder vorbei. Wir folgten noch einen kurzem Stück einen Geländerseil bevor der Trampelpfad in einen normalen Wanderweg überging.

Nach weiteren 10 Minuten trafen wir wieder auf die Straße, welche zur Brandalm führt. Wir waren dort schon am Vortag vorbeigekommen und beschlossen, wieder abzusteigen. Es ging wieder entlang Fischbachs zurück zum Campingplatz. Just davor erwischte uns dann doch noch der Regen. Wir waren echt froh, einigermaßen trocken im Womo anzukommen.

Daten & Fakten:

  • Länge: 6 km
  • Dauer: 1h 40 min
  • Höhenmeter: 174 m Aufstieg, 175 m Abstieg
  • GPS-Track: Bergfex
  • Sicherheitshinweis: Festes Schuhwerk. Auf dem Wasserstand des Fischbachs achten und ggf. das Flussbett nicht begehen!

Hier noch einige Impressionen in unserer Bildergalerie:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s