Frühlingsgefühle

am

Der Winter schreitet mit großen Schritten davon. Die Schneefelder in den Bergen werden immer kleiner und kleiner, und das Tourengehen mit den Skiern drängt einen immer weiter ins hochalpine Gelände zurück. Die Täler werden allmählich immer grüner und die ersten Frühjahrsboten kündigen mit ihren Blüten die steigenden Temperaturen an.

Eine neue Saison bricht für uns Kletterer an. Die Winterausrüstung wird nach und nach im Keller eingelagert, dafür beginnen die Planungen der nächsten Touren. In den ersten Sportkletterrouten fängt man jeden Sonnenstrahl ein, den man irgendwie erreichen kann und man erhofft sich auf diese Weise, fit für die kommende Unternehmungen zu werden.

Als Nächstes folgen größere Ziele, Klettertouren, Bergtouren, all das, was die letzten Wochen im Schnee verborgen war. Ein paar Tage im mediterranem Klima klettern, ohne die lästigen Einterklamotten, ohne großes Gepäck.

So einigen Touren haben sich angesammelt. Touren aus dem Vorjahr, die man nicht mehr geschafft hat, als auch Neue, die interessant klingen. Bergtouren, Hüttentouren, Klettertouren und Hochtouren. Noch hat die neue Saison nicht einmal richtig begonnen, und trotzdem muss man aufgrund der wenig zur Verfügung stehenden Zeit für solche Unternehmungen das Selektieren anfangen. Das wird wohl das Schwierigste, was will man dieses Jahr erreichen, was kann man aufschieben. Was entspricht den diesjährigen Leistungen und was überfordert einen? Das Jahr ist noch jung, die ToDo-Liste lang, und sobald das Laub von den Bäumen fällt und der Winter vor der Tür steht, zieht man seine Bilanz über das Ganze und schon bald geht das Spiel wieder von vorne an. Man träumt vom ersten Schnee und kann es kaum erwarten wieder die Ruhe der weißen Landschaft zu genießen. Es ist ein richtiger Teufelskreis, aber es wird einem dadurch nie langweilig.

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Biene sagt:

    Kommt mir bekannt vor – es gibt so viele tolle Unternehmungen auf der ToDo-Liste, dass man schon zu Saisonbeginn weiß, dass nur ein Bruchtal der erträumten Abenteuer Wirklichkeit werden wird. Am besten, man freut sich über die Touren, die man erleben darf und lässt sich nicht durch die stressen, die man nicht unterbringen kann.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s