Schneeschuhtour bei Gößweinstein in der fränkischen Schweiz

Es brach der letzte Tag unseres Urlaubs an und wir wollten uns den herrlich angekündigten Sonntag nicht einfach auf dem Sofa durch die Lappen gehen lassen. Langsam ereilte uns aber das alljährliche winterliche Schicksal, denn bei uns beiden kündigte sich eine Erkältung an. Aber ein bisschen Schnupfen hat uns ja noch nie aufgehalten.

So brachen wir am Sonntag Morgen zu Freunden auf, welche in der Nähe von Gößweinstein wohnten, um vor der „großen“ Schneeschuhtour noch ausgiebig zu brunchen. Nach ausgiebiger Stärkung, packten wir die restlichen beiden Schneeschuhsets ebenfalls in unser Auto und fuhren los. Abgestellt wurde das Auto am Sportplatz in Gößweinstein und wir warfen uns in Schale. Diesmal hatten wir zum Glück an unsere „Arschrutscherl“ oder neudeutsch „Glider“ gedacht, man will ja auch mal wieder Kind sein.

Erstmal führte uns der Weg vom Sportplatz zurück Richtung Stadelhofen und wir wurden von einigen Spaziergänger doch sehr skeptisch beäugt. Ich glaube, die haben echt noch nie Schneeschuhe gesehen. Recht schnell fanden wir in einem Waldstück ein kleines steiles Hügelchen, perfekt um unsere Arschrutscherl in Betrieb zu nehmen. Also, flott die paar Meter nach oben gelaufen, schnell auf das Rutscherl, Schneeschuhe gen Himmel gereckt und los ging die wilde Fahrt. Zwar ein kurzes aber megageiles Vergnügen und natürlich war es mit einer Abfahrt nicht getan. Jeder musste mindestens zwei bis drei mal Rutschen bevor es weitergehen konnte.

Kurz vor Stadelhofen bogen wir nach rechts entlang von Langlaufspuren Richtung Türkelstein ab. Bei strahlendem Sonnenschein wanderten wir über Felder und entlang des Waldrandes. Schneeschuhspuren unserer Vorgänger wiesen uns den Weg. Anscheinend gab es hier doch noch ein paar Andere, welche diesem netten und entspannenden Sport fröhnten. Wiederum ein kleiner Hügel erregte das Aufsehen unserer Männer und es wurde flott nach oben gestapft um herunter zu rodeln. Leider war doch relativ viel Schnee in der Rinne und der Hügel nicht allzu steil, sodass es dann doch mehr Anschieben statt Rutschen wurde. Sei’s drum, war trotzdem lustig.

 

rimg0329
Kurz vor Türkelstein.

Kurz vor Türkelstein bogen wir dann nach links auf einen Feldweg ab um zur Geißkirche zu gelangen, da wir keinen Einkehrschwung in der Ortschaft machen wollten. Schließlich hatten wir zuvor ausgiebig gebruncht. Die Geißkirche ist eine hübsche Höhle auf einem verhältnismäßig größerem Hügel und durchaus sehenswert. Dort streckten wir die Nasen in die Sonne und genossen unseren warmen Tee. Für alle Geocacher, in der Nähe der Höhle ist auch ein Geocache versteckt.

 

dscn3186
Richtung „Geißkirche“.

Schließlich durchquerten wir die Höhle und traten den Rückweg an. Dieser führte uns über sanfte Anstiege und kleine Waldstücke wieder zurück an die Abzweigung bei Stadelhofen und auf den Parkplatz beim Sportplatz. Die Sonne hatte Ende Januar doch ziemlich an Kraft gewonnen und wir kamen auf der ganzen Tour ganz schön ins Schwitzen, im Schatten dagegen plagte uns wieder die Kälte. Wir freuten uns auf den anschließenden Kaffee und Krapfen bei den Freunden.

 

dscn3190
Die Rückseite der „Geißkirche“.

Fazit unserer Schneeschuhwanderung bei Gößweinstein:

Eine entspannte kurze Nachmittags- oder Feierabendtour im Herzen der fränkischen Schweiz. Landschaftlich sehr abwechslungsreich mit den sanften Anstiegen, den Feldern und Wäldern sowie der Höhle „Geißkirche“ als landschaftliches Highlight. Einkehrmöglichkeiten sind in Türkelstein, Gößweinstein und Stadelhofen mehr als ausreichend vorhanden. Für Kinder und Hunde gut geeignet. Man legt in 2:43 Stunden 6,7 Kilometer gemütlich zurück (inkl. Teepause) und bewältigt 98 Höhenmeter.

GPS-Track zur Tour findet ihr auf Bergfex.

Video zur Tour gibt’s auf unserem YouTube-Kanal.

Und zum Schluss noch einige Impressionen in unserer Bildergalerie:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s