Mit Schneeschuhen um die Windburg (Osternohe)

Schon lange warteten unsere Schneeschuhe auf ihre erste Tour, aber mehr als Trainingsgewicht war aufgrund von Schneemangel bisher einfach nicht drin. Die Kaltfront zu Beginn des Jahres 2017 brachte dann endlich den ersehnten Schnee, und so konnten wir zu einer Schneeschuhwanderung aufbrechen, und das auch noch in unserer fränkischen Heimat. Samstag vormittag, gleich nach unseren Diensten, trafen wir uns also um 11h am Parkplatz des Igelwirts in Osternohe, unweit des Skihanges. Da nicht alle von unseren Mitstreitern über Schneeschuhe verfügten, wurde entsprechendes Leihmaterial bei besagter Gaststätte geholt (10€/ Tag). Nach dem Anschnallen ging es dann auch endlich los.

DSCN3012.jpg

Wir entschlossen uns entlang der Langlaufloipe „Rund um die Windburg“ unsere Wegfindung zu vereinfachen. So starteten wir vom Parkplatz Richtung Skihang, vorbei an den wenigen Skifahrern, die den Lift am Ausstieg verließen und sich in die Abfahrt stürzten. Schnell stapften wir an dem Trubel vorbei. Entlang der besagten Loipe ging es in sanftem Auf und Ab immer wieder über schneebedeckte Felder und kleine Waldstücke mit pulverschneebedeckten Bäumen in süd-östlicher Richtung. Kurz vor Morsbrunn bog man dann nach Norden ab Richtung Entmersdorf. Ab hier hatten wir immer wieder einen herrlichen Blick auf die Burg Hohenstein.

dscn3000
Im Hintergrund: Burg Hohenstein
Wir passierten Entmersdorf und folgten den Langlaufspuren weiter Richtung Norden über die weißen Felder bis kurz vor Frohnhof. Ab hier liefen wir durch den Wald zurück nach Schloßberg. Nach insgesamt 8km in gemütlichen 3 Stunden erreichten wir schließlich wieder unseren Parkplatz. Die 200 Höhenmeter, die zu überwinden sind, sind glaub ich nicht weiter erwähnenswert. Nachdem wir unsere Schneeschuhe und Rucksäcke in den Autos verstaut haben, ließen wir die Tour gemütlich bei einem Kaiserschmarrn und Lumumba (Heiße Schokolade mit Rum) beim Iglwirt ausklingen, da die Leihausrüstung dort sowieso wieder abgegeben werden musste.

dscn3008

 

 

Fazit:

Ist Frau Holle gnädig mit uns Franken, muss man für eine Schneeschuhwanderung keine weiten Wege auf sich nehmen. In der Heimat bieten sich Landschaftlich sehr schöne Möglichkeiten diesem Hobby nachzugehen. Eine nette Nachmittagsrunde findet sich hier garantiert, und auch unser Vierbeiner ist auf seine Kosten gekommen.

GPS-Track zur Tour auf Outdooractive oder Bergfex.

Video zur Tour auf unserem YouTube-Kanal.

Hier noch einige Impressionen in unserer Bildergalerie:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s