Wandern in Rothenburg.

19.6 es ist wieder so weit-es geht auf eine Tageswandertour. Diesmal in Rothenburg ob der Tauber. Start in der Stadt, mit der Bahn nach Schweinsdorf und dann wieder zurück: 14.4km. Paar Anstiege und gutes Ambiente. Los gehts! Erlebnis 1 am Bahnhof: 18€ Wechselgeld bekommen wir für ein Zugticket, das 3€ kostete und mit einem 5€ Schein bezahlt wurde. Kasse aufgestockt! Das Dinner danach wird es danken 😉

Orux maps an, Track laden und los.ScreenshotKarte Wie man sieht, geht es hier rund um die Stadt Rothenburg herum. Erst mit dem Zug raus und dann geht es im großen Bogen wieder zurück.

Eine sehr schöne Stadt, wie man hier erkennt: Historisch geblieben, und doch modern.

Auch der Burggraben wurde auf dem Weg zum Zug mit betrachtet. Sehr schön angelegt, wie wir finden.

Rothenburgstart
Wir laufen also durch die Stadt zum Bahnhof, um zum Ausgangspunkt zu kommen. Nach kurzer Zeit sind wir dann in Schweinsdorf und laufen los. Direkt durch hohes Gras, schön raschelnd und Flurwege, knappe enge Wege zwischen Bäumen sind weiter hinten zu sehen,da ginge es auch durch.
IMG_2652
An dem See kommen sofort Schwäne mit Drohgebärden. Also bleibt uns nur eines über: Aufstehen und weitergehen.
Schwanensee
In dem Moment fällt mir ein, dass mein Messer für den Sonntagsbraten leider im Auto geblieben ist. Makaberer Gedanke beim Anblick eines Schwans. Da dieser eh ungenießbar ist, ist es egal, er gibt auf und wir einigen uns auf Unentschieden: Wir gehen auch unserer Wege.
Blick nach oben -leichte Nieseltropfen. Zum Glück gibt es eine Regenjacke, aber bei dem Gedanken an die selbige ist der Regen schon vorbei.
IMG_2660

An den Wegen entlang gibt es auch eine schöne Atmosphäre mit noch mehr Dingen am Wegesrand zu entdecken. Bspw vergessenes und angerostetes Ackergerät. Aber wir wollen ja nicht alles verraten.

IMG_2664

Kurz darauf die erste dumme Idee: Pfeiff auf die Brücke! Da sind doch Steine im Wasser. Anvisieren, Weg überlegen, oder doch mit Anlauf Springen? Naja.. die Algen auf den Steinen lassen mich das nochmal anders sehen. Dann werde ich doch lieber wie in Kronach die Brücke nehmen.

Der Weg ist sehr abwechslungsreich, mal auf schmalen Pfaden, dann auf Wiesen, durch Wälder, auf Straßen, durch Ortschaften, vorbei an Schafen:Schafe

Ganz schön Idyllisch hier. Das kleine Schaf, das man hier kaum sieht, ist am ruhigsten, es wirkt auch nicht aufgeregt und die Schafe sind eigentlich zu beneiden. Einfach kein Stress.

Besonders der letzte Anstieg ging doch recht steil hoch, und ist bei vorausgegangenem Regen nicht zu unterschätzen, da er dann sehr glatt wird. Man beachte den Winkel der BäumeWaldstück1

.Wanderwegweiser

Interessant ist auch, auf welchen Wegen man hier wandert.
Die Via Romea sowie der Jakobsweg kreuzen hier. Nun fehlt nur noch der Europäische Fernwanderweg und es wäre perfekt. Ist es aber auch so, da der Weg sehr idyllisch ist. Aber interessant, wo man überall vorbeikommen kann.

IMG_2673

Weiter geht es dann immer weiter in dieser  Richtungen an kleinen Schlössern vorbei(die muss man in echt gesehen haben) und man entdeckt verlassene Gasthöfe. Tja, die Zivilisation naht wieder.

ROthenburgeingang

sleepingcat

Irgendwann ist aber leider jede Reise mal zuende, und so steht man dann von Kanonenkugel flankiert vor der Stadtmauer. Damit ist der Trip dann so gut wie beendet.

Uns geht es nun auch wie diesem Zeitgenossen hier: Zeit was zu futtern und sich zusammenzurollen. Irgendwann ist die Luft raus.

Zum Abschluss gibt es noch Tomatennudeln mit Knoblauch und Chorizo sowie Calamari gegrillt für uns. Auf der Suche nach einem geeignetem Restaurant finden wir eins heraus: Wer Weihnachtskitsch nicht mag, sollte nicht nach Rothenburg. Die Anzahl an Käthe Wohlfahrts ist überdimensional dort. Ich denke es waren über 5. Von hier startete die Invasion 😉 Google bestätigt dies 😉
Ansonsten aber eine schöne Region, man merkt, dass ich vor lauter umsehen wenig Fotos machte.
Fazit: Eine sehr entspannte Tour mit gut begehbaren Wegen in gewohnt hübschem fränkischem Umfeld. Wer Rothenburg nicht kennt, sollte dies mal ändern.

Merken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s