Windloses Klettern in Andalusien 

Wie ihr bislang lesen konntet, frönen wir ausgiebig dem Radsport und hauptsächlich Klettern aller Art. Hin und wieder zieht es uns doch auch mal ans Meer und auch dieses Jahr stand wieder der jährliche Kitesurfurlaub auf dem Programm. Es ging nach Tarifa in Andalusien, Spanien. Beim Packen der Ausrüstung fiel allerdings schon die etwas ernüchternde Windprognose auf und die Überlegung doch die Klettersachen einzupacken -gibt da ja schließlich einige Sportklettergebiete- wurde schnell wieder verworfen, da im Sport- und Reisegepäck einfach kein Platz mehr war. Und die Bouldermatte ist sowieso zu groß, so der Gedanke.

 

bild1
Sportklettergebiet Poniente

 

In der Surferhochburg angekommen zeigte sich in der ganzen Woche der Wind so gut wie gar nicht und wir mussten uns Alternativen überlegen. Zum Glück gab es vor Ort einen kleinen Outdoor- und Kletterladen, der auch Touren mit Equipment anbot. Auto hatten wir schließlich auch keins. Also, wir mit dem Guide nach Poniente gedüst. Poniente liegt ca. 20 Minuten von Tarifa entfernt und ist ein schönes Sportklettergebiet mit vielen gut abgesicherten Routen. Nach ca. 10 Minuten Zustieg zunächst erstmal die Ernüchterung für den gemeinen Frankenjurakletterer, denn die Bewertung ist nach der französischen Schwierigkeitsskala (wie ging die nochmal ???) und von Löchern, Leisten oder irgendetwas Trittähnlichem (wie im Frankenjura) nichts zu sehen. Uns zeigte sich viel Reibungs- und Plattenkletterei mit vielen kleinen Untergriffen und Tritte waren, wenn überhaupt, nur Millimeter groß.

rimg1357
Spreizen und Gewichtsverlagerung verlangte diese Wand

 

Ein felstechnischer Kulturschock für den gemeinen Frankenjurakletterer!!! 

Interessanterweise bestätigten uns diesen Eindruck auch andere Frankenjurakletterer, die wir später am Tag in einer Bar getroffen hatten.

rimg1359
Die Mühen wurden mit einer herrlichen Aussicht belohnt

 

Nichts desto trotz gingen wir die Routen an. Prinzipiell ist in diesem Sportklettergebiet für jede Schwierigkeit was dabei, von ca. 2-9 nach UIAA (ich hab`s mal umgerechnet). Insgesamt kletterten wir an diesem Tag allerdings nur im Bereich von 3+ bis 5+/6-. Zunächst stand eine 4er Route mit viel Reibungsklettern, Spreizen und Gewichtsverlagern auf dem Program. So zum Warm werden. Griffe waren hier allenfalls als Ca 0,5-1,5cm Leisten und Slopern aufgrund der gewellten Wandstrukur vorhanden. Erstaunlicherweise war der Fels wirklich so rauh und nicht speckig, dass man sehr gut stehen konnte, auch ohne richtigen Tritt. Dann gab`s noch zum Aufwärmen eine schöne lange 3+ mit vielen kleinen Bändern zum Balancieren und tollem Ausblick auf Tarifa und das Meer. Man konnte sogar bis Afrika den Blick schweifen lassen. Also eher eine Genussroute – muss ja auch mal sein.

rimg1364
Entspannte Genusskletterroute

 

Schließlich wollten wir es richtig wissen und wagten uns in die etwas schwereren Routen. Es zeigte sich viel Reibungskletterei mit hauptsächlich Untergriffen, die hohes Antreten verlangten. Als kleiner Mensch musste man dann noch öfters mal auf einen Alternativzug zurückgreifen, weil es sonst einfach nicht gegangen wäre. Am Nachmittag wurde es dann kalt und windig, da die angekündigte Schlechtwetterfront im Anmarsch war. So mussten wir leider die Sachen packen und uns schweren Herzens auf den Rückweg machen.

rimg1372
Reibungsklettern mit Untergriffen

Fazit der Poniente: 

 

Ein schönes Sportklettergebiet direkt in der Nähe von Tarifa. Sehr gute Absicherung und von den Schwierigkeitsgraden für fast jeden Geschmack eine Route dabei. Der Fels ist stabil und sehr rau, sodass man kaum Chalk braucht. Die Art der Kletterei hat uns doch etwas überrascht, weil sie so gänzlich anders als in unserem gewohnten Frankenjura ist. Dennoch ein tolles Gebiet, das wirklich interessant ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s